Fiat Punto Betriebsanleitung | Schutz vor witterungseinflüssen

Fiat Punto Betriebsanleitung / Wartung und pflege / Karosserie / Schutz vor witterungseinflüssen

Die wichtigsten ursachen der korrosionserscheinungen sind:

  • Luftverschmutzung;
  •  Salzhaltige und feuchte luft (küstengebiete, feuchtwarmes klima);
  •  Von der jahreszeit abhängige umweltbedingungen.

Außerdem darf die abriebwirkung des in der luft enthaltenen staubs, des vom wind aufgewirbelten sandes sowie des von anderen fahrzeugen hochgeschleuderten schmutzes und splits nicht unterschätzt werden.

Fiat hat für ihr fahrzeug die besten technologischen lösungen angewandt, um die karosserie wirksam vor korrosion zu schützen.

Hier die wichtigsten:

  • Produkte und lackiersysteme, die dem fahrzeug eine besondere widerstandsfähigkeit gegen korrosion und abrieb verleihen;
  •  Verwendung von verzinkten (oder vorbehandelten) blechen mit großer widerstandsfähigkeit gegen korrosion;
  •  Spritzbehandlung mit wachshaltigen produkten mit hoher schutzwirkung am unterboden, im motorraum, in radkästen und an anderen elementen;
  •  Spritzauftrag von kunststoffprodukten mit schutzwirkung an den am stärksten korrosion ausgesetzten stellen: türholm, kotflügelinnenseiten, ränder usw;
  •  Verwendung von "offenen" hohlräumen, um die bildung von kondenswasser und das anstauen von wasser zu verhindern, was die rostbildung im inneren fördern würde.

Gewährleistung für die karosserie und den unterboden

Das fahrzeug besitzt eine garantie gegen das durchrosten jedes beliebigen originalteils des aufbaus oder der karosserie.

Für die allgemeinen bedingungen dieser garantie schlagen sie bitte im gewährleistungsheft nach.

    Siehe auch:

    Elektrisches zubehör nachträglich einbauen
    Kabel, die beim einbau von zubehör zusätzlich zu dem serienmäßig eingebauten kabelsatz im fahrzeug verlegt werden müssen, sind nach möglichkeit immer entlang der einzelnen kabelstränge unter venwendung der vorhandenen kabelschellen ...

    Auswuchten von rädern
    Die serienmäßigen räder werden im werk ausgewuchtet. Das auswuchten ist notwendig, um unterschiedliche gewichtsverteilung und materialungenauigkeiten auszugleichen. Im fahrbetrieb macht sich die unwucht durch trampel- und flattererscheinungen bemerkba ...