Fiat Punto Betriebsanleitung | Dieselmotoren

Bei niedrigen außentemperaturen kann das fließvermögen des dieselkraftstoffs aufgrund von paraffinausscheidungen unzureichend werden und eine verstopfung des dieselkraftstofffilters verursachen. Zur vermeidung von betriebsstörungen sind daher im handel je nach jahreszeit sommer- bzw. Winter- oder arktik-dieselkraftstoffe (in kalten berggebieten) erhältlich.

Beim tanken von dieselkraftstoff, der nicht für die betriebstemperatur geeignet ist, empfiehlt es sich, dem kraftstoff den zusatzstoff tutela diesel art in dem auf dem behälter des produkts angegebenen mischungsverhältnis zuzusetzen, wobei zuerst das frostschutzmittel und dann der dieselkraftstoff einzufüllen ist.

Bei längerem betrieb/stehen des fahrzeugs in den bergen/ kalten gebieten empfiehlt es sich, den vor ort verfügbaren dieselkraftstoff zu tanken.

In diesem fall sollte außerdem der tank immer über 50% seines fassungsvermögens gefüllt sein.

Verwenden sie für dieselfahrzeuge nur diesel für kraftfahrzeuge gemäß der europäischen norm en590. Die verwendung von anderen produkten oder gemischen kann den motor auf irreparable weise schädigen und führt zum verfall des garantieanspruchs bei entstandenen schäden. Bei einem versehentlichen betanken mit anderen kraftstoffarten den motor nicht starten und den tank entleeren. Sollte der motor auch nur über eine sehr kurze zeit betrieben worden sein, ist es unerlässlich außer dem tank auch den kompletten kraftstoffversorgungskreis zu entleeren.
    Siehe auch:

    Allgemeine hinweise
    Zur beachtungDen kopf, die arme oder die ellenbogen nicht auf die türen, die fenster oder im ausbreitungsbereich des windowbag-kissens auflegen, um möglichen verletzungen während dem aufblasen vorzubeugen.   Zur ...

    Vordere armlehne mit ablagefach
    (Für versionen/märkte, wo vorgesehen) Zwischen den vordersitzen ist in einigen versionen eine armlehne a - abb. 69 Vorhanden. Um sie auf die normale verwendungsposition zu stellen, ist die armlehne gemäß darstellung in abb. 69 Nach unten ...