Fiat Punto Betriebsanleitung | Frontairbag

Das fahrzeug ist mit front-airbag für fahrer und beifahrer (wo vorgesehen) sowie mit knie-airbag auf der fahrerseite (wo vorgesehen) ausgestattet.

Der front-airbag für fahrer/beifahrer und der knie-airbag auf der fahrerseite (wo vorgesehen) schützen die insassen der vordersitze im falle eines mittelschweren frontalen aufpralls durch das aufblasen eines luftkissens zwischen der person und dem lenkrad bzw. Dem armaturenbrett.

Das nichtansprechen bei anderen aufprallarten (seitlich, hinten, überschlagen usw.) Ist daher nicht als systemstörung auszulegen.

Wenn notwendig, löst eine elektronische steuerung bei einem frontalen aufprall das aufblasen des kissens aus.

Das kissen bläst sich sofort auf und dient als schutz zwischen dem körper der insassen auf den vordersitzen und den fahrzeugteilen, die verletzungen hervorrufen können.

Sofort danach fällt das kissen wieder zusammen.

Die frontairbags für fahrer/beifahrer und der knie-airbag auf der fahrerseite (wo vorgesehen) sind kein ersatz, sondern eine ergänzung für die sicherheitsgurte, die beim fahren immer angelegt werden sollten, wie es die gesetzgebung in europa und in den meisten außereuropäischen ländern auch vorschreibt.

Ihr volumen im moment des maximalen aufblasens füllt den grossteil des raumes zwischen lenkrad und fahrer und armaturenbrett und beifahrer aus.

Bei einem aufprall bewegt sich eine person, die keinen sicherheitsgurt trägt, weiter vorwärts und kann mit dem sich noch öffnenden kissen in kontakt kommen. In diesem fall ist der durch das kissen gebotene schutz reduziert.

Die frontairbags könnten in folgenden fällen nicht ansprechen:

  • Beim aufprall gegen stark verformbare gegenstände, wenn die frontfläche des fahrzeugs nicht betroffen ist (zum beispiel aufprall der stossstange gegen die leitplanke, kieshaufen usw.);
  •  Unterfahren anderer fahrzeuge oder leitplanken (z. B.

    Unter einen lastkraftwagen oder eine leitplanke). Da sie keinen zusätzlichen schutz zu den sicherheitsgurten bieten, wäre somit ihre aktivierung unnötig. Die nicht erfolgende aktivierung in diesen fällen ist deshalb kein anzeichen für eine funktionsstörung des systems.

Zur beachtung

Bringen sie keine aufkleber oder andere objekte auf dem lenkrad oder auf der abdeckung des airbags auf der beifahrerseite oder auf der seitlichen deckenseitigen verkleidung an. Legen sie keine gegenstände auf der beifahrerseite des armaturenbretts ab, da sie die korrekte öffnung des beifahrerairbags beinträchtigen können (beispielsweise mobiltelefone) und zu schweren verletzungen der fahrzeuginsassen führen können.

Im falle frontaler zusammenstöße von geringer stärke (bei denen die rückhaltwirkung der sicherheitsgurte ausreichend ist) werden die airbags nicht ausgelöst. Die benutzung der sicherheitsgurte ist deshalb immer notwendig, denn bei einem seitlichen aufprall wird damit die korrekte sitzposition des insassen sicherstellt und sein herausschleudern bei sehr starkem aufprall verhindert.

Fahrer-frontairbag - abb. 142

Er besteht aus einem sich sofort aufblasenden luftkissen in einem fach in der mitte des lenkrads.

Fiat Punto. Fahrer-frontairbag

Beifahrer-frontairbag - abb. 143

Er besteht aus einem sich sofort aufblasenden luftkissen in einem fach in der instrumententafel und hat ein größeres luftkissen als der airbag auf der fahrerseite.

Fiat Punto. Beifahrer-frontairbag

Zur beachtung

Grosse gefahr: wenn auf der beifahrerseite ein aktiver airbag (on) vorhanden ist, dürfen keine babywiegen entgegen der fahrtrichtung auf dem vordersitz angebracht werden. Die auslösung des airbag bei einem aufprall könnte zu tödlichen verletzungen des transportierten kindes führen. Wenn es erforderlich ist, dass ein kindersitz auf dem vordersitz angebracht wird, immer den beifahrerairbag ausschalten. Außerdem muss der beifahrersitz so weit wie möglich nach hinten geschoben werden, um einen eventuellen kontakt des kindersitzes mit dem armaturenbrett zu vermeiden. Auch ohne bestehen einer gesetzlichen vorschrift wird zum besseren schutz der erwachsenen empfohlen, den airbag sofort wieder zu aktivieren, sobald der transport von kindern nicht mehr erforderlich ist.

Knieairbag fahrerseite - abb. 144 (Für versionen/märkte, wo vorgesehen)

Er besteht aus einem sich sofort aufblasendem luftkissen in einem entsprechenden fach unter dem lenkrad in kniehöhe des fahrers. Er stellt einen zusätzlichen schutz für den fahrer bei einem frontalaufprall dar.

Fiat Punto. Knieairbag fahrerseite

Manuelle deaktivierung der airbags auf der beifahrerseite, front- und seitenairbag zum schutz des ober- und unterkörpers (side bag) (für versionen/märkte, wo vorgesehen)

Sollte es unbedingt notwendig sein, ein kind auf dem beifahrersitz zu transportieren, kann der beifahrer-front- und -seitenairbag für den schutz des oberkörpers-bauchbereichs (side bag) deaktiviert werden. Die kontrollleuchte v auf der instrumententafel leuchtet dauerhaft bis zur erneuten aktivierung der front- und seitenairbags (side bag) zum schutz des oberkörpers.

Zur beachtung

Zur manuelle deaktivierung der beifahrer- front- und seitenairbags (schutz des ober- und unterkörpers) (für versionen/märkte, wo vorgesehen) lesen sie bitte das kapitel "armaturenbrett und bedienelemente" im abschnitt "digitales display" und "multifunktionsdisplay".

    Siehe auch:

    Öffnen der heckklappe
    Die heckklappe kann mit der taste a - abb. 95 Geöffnet werden. Die heckklappe kann auch mit der taste an der fernbedienung abb. 96 Geöffnet werden. Das öffnen der heckklappe mit der fernbedienung wird von einem doppelten aufblinken der ric ...

    Elektrischen schalter auf durchgang prüfen
    Die meisten elektrischen verbraucher werden über einen von hand betätigten schalter ein- und ausgeschaltet. Darüber hinaus gibt es auch schalter, die automatisch betätigt werden. Zu diesen schaltern zählen zum beispiel der öldruckschalte ...