Fiat Punto Betriebsanleitung | Parksensoren

(Für versionen/märkte, wo vorgesehen)

Die sensoren befinden sich in der hinteren stoßstange des fahrzeugs abb. 125 Und haben die aufgabe, die anwesenheit von hindernissen hinter dem fahrzeug zu erfassen und dem fahrer durch ein intermittierendes tonzeichen zu melden.

Aktivierung

Die sensoren schalten sich automatisch beim einlegen des rückwärtsganges ein.

Die frequenz des akustischen signals erhöht sich bei verringerung des abstandes zum hindernis hinter dem fahrzeug.

Akustisches signal

Das einlegen des rückwärtsganges aktiviert automatisch ein intermittierendes, akustisches signal.

Fiat Punto. Akustisches signal

Das akustische signal:

  • Hat mit abnehmender entfernung zwischen fahrzeug und hindernis eine höhere frequenz;
  •  Wird zu einem kontinuierlichen signal, wenn der abstand des fahrzeugs zum hindernis weniger als etwa 30 cm beträgt, hört jedoch sofort auf, wenn sich der abstand zum hindernis vergrößert;
  •  Bleibt konstant, wenn sich der abstand zwischen hindernis und fahrzeug nicht verändert. Sollte dagegen diese bedingung für die seitlichen sensoren vorhanden sein, wird das akustische signal nach ca. 3 Sekunden unterbrochen, um zum beispiel meldungen bei parkmanövern entlang von mauern zu vermeiden.

Erfassungsabstände

Wenn die sensoren mehrere hindernisse erfassen, wird nur das nächstgelegene berücksichtigt.

Störungsanzeigen

Siehe kapitel "kontrollleuchten und meldungen".

Betrieb mit anhänger

Der betrieb der sensoren wird automatisch beim einstecken des steckers des anhängers in die steckdose der anhängerkupplung des fahrzeugs deaktiviert.

Die sensoren werden beim herausziehen des steckers des anhängerkabels automatisch reaktiviert.

In waschanlagen mit dampfstrahl- oder hochdruckreiniger die sensoren rasch säubern. Die düse in mindestens 10 cm entfernung halten.

Für die richtige funktionstüchtigkeit des systems ist es unerlässlich, dass die sensoren immer von schlamm, schmutz, schnee oder eis frei sind. Achten sie bei der reinigung der sensoren besonders darauf, sie nicht zu zerkratzen oder zu beschädigen. Vermeiden sie die verwendung trockener, rauer oder harter tücher. Die sensoren müssen mit sauberem wasser und eventuell mit etwas autowaschmittel gereinigt werden.

 

Zur beachtung

Die verantwortung beim parken und anderen gefährlichen manövern liegt immer und auf jeden fall beim fahrer. Prüfen sie beim ausführen dieser vorgänge stets, dass sich im manövrierbereich weder personen (im besonderen kinder) noch tiere aufhalten. Die parksensoren dienen dem fahrer als hilfe, er darf deswegen aber nicht die aufmerksamkeit bei möglicherweise gefährlichen manövern vernachlässigen, auch wenn diese mit niedriger geschwindigkeit erfolgen.

Allgemeine hinweise

  • Bei parkmanövern immer insbesondere auf hindernisse achten, die sich ober- oder unterhalb der sensoren befinden können.
  •  Gegenstände in nächster nähe zum heck des fahrzeugs können unter umständen vom system nicht erkannt werden und daher das fahrzeug beschädigen oder selbst beschädigt werden.
  •  Die von den sensoren gesendeten signale können durch deren beschädigung, durch schmutz, schnee oder eis auf den sensoren oder durch in der nähe befindliche ultraschallsysteme (z. B. Pneumatische bremsen von lkws oder presslufthämmer) verfälscht werden.
    Siehe auch:

    Kontrollleuchten und meldungen
    Allgemeine hinweise Das aufleuchten der kontrollleuchte ist mit einer spezifischen meldung und/oder einem akustischen hinweis verbunden, wo die instrumententafel dafür vorgesehen ist. Diese anzeigen sind zusammenfassend und vorbeugend. Sie dürfen nich ...

    Initialisierungsprozedur
    Nach einer eventuellen trennung der batterie oder der unterbrechung der schutzsicherung muss der betrieb des schiebedachs erneut initialisiert werden. Gehen sie wie folgt vor:  Die taste a - abb. 83 In verschlussposition drücken;  Die taste ged ...