Fiat Punto Reparaturanleitung | Stromlaufpläne

In einem personenwagen werden, je nach ausstattung, bis zu 1.000 Meter leitungen verlegt, um alle elektrischen verbraucher (scheinwerfer, radio usw.) Mit strom zu versorgen.

Will man einen fehler in der elektrischen anlage aufspüren oder nachträglich ein elektrisches zubehör montieren, kommt man nicht ohne stromlaufplan aus, anhand dessen der stromverlauf und damit die kabelverbindungen aufgezeigt werden. Um das kabelgewirr zumindest auf dem stromlaufplan übersichtlich zu ordnen, sind einzelne schaltkreise auf detailplänen angeordnet. Grundsätzlich muss der betreffende stromkreis geschlossen sein, sonst kann der elektrische strom nicht fließen. Es reicht beispielsweise nicht aus, wenn an der plusklemme eines scheinwerfers spannung anliegt, wenn nicht gleichzeitig über den masseanschluss der stromkreis geschlossen ist.

Deshalb ist auch das massekabel der batterie mit der karosserie verbunden. Mitunter reicht diese masseverbindung jedoch nicht aus und der betreffende verbraucher bekommt eine direkte masseleitung, zum beispiel die scheinwerferlampen.

In den einzelnen stromkreisen können schalter, relais, sicherungen, messgeräte, elektrische motoren oder andere elektrische bauteile integriert sein.

Am sinnvollsten geht man bei der benutzung des stromlaufplanes folgendermaßen vor:

  • Zuerst sucht man in der legende das betreffende bauteil, zum beispiel die zusatzbremsleuchte.
  • Neben der bauteil-benennung wird dann die entsprechende bezeichnung angezeigt, die im stromlaufplan neben dem entsprechenden bauteil wieder auftritt.

Um den stromlaufplan lesen zu können, ist die kenntnis einiger bauteile erforderlich, außerdem sollte man die wichtigsten schaltzeichen kennen.

Alle schalter und verbraucher sind in ruhestellung gezeichnet.

Der geänderte stromverlauf nach betätigung eines schalters wird hier am beispiel eines zweistufen-schalters erläutert:

Stromlaufpläne

Wird am schalter die erste stufe gedrückt, fließt der strom von der klemme 82 kommend über die klemme 83. Die brücke der zweiten schalterstufe rückt in mittelstellung, jedoch ohne eine verbindung herzustellen. Erst beim drücken der zweiten schalterstufe rückt die brücke der zweiten schalterstufe von der internen leitung 82 auf 84 und gibt den strom über 84 weiter. Dabei bleibt über die interne verbindung im schalter, rechts abgewinkelte leitung von 83, der stromfluss der ersten schalterstufe bestehen.

Relais und schalter haben oft mehrere anschlüsse. Damit diese bauteile richtig angeschlossen werden können, haben die einzelnen kontakte entsprechende klemmenbezeichnungen.

Die wichtigsten klemmenbezeichnungen sind:

  • Klemme 30. An dieser klemme liegt immer die batteriespannung an. Die kabel sind meist rot.
  • Klemme 31 führt zur masse. Die masse-leitungen sind in der regel schwarz.
  • Klemme 15 wird über das zündschloss gespeist. Die leitungen führen nur bei eingeschalteter zündung strom.

Im stromlaufplan sind die farben der einzelnen leitungen mit buchstaben oder buchstabenkombinationen gekennzeichnet.

Der sicherungskasten mit den sicherungen und relais ist in jedem detailplan mit den entsprechenden sicherungen eingezeichnet.

Sicherungs- und relaisbelegung, siehe seite 58.

Symbole in den stromlaufplänen

Symbole in den stromlaufplänen

  1. Zwischensteckverbindung
  2. Massepunkt
  3. Lötstelle
  4. Sicherung
  5. Glühlampe
  6. Led (leuchtdiode)
  7. Batterie
  8. Sicherungskasten/maxisicherungen
  9. Elektroventil
  10. Elektronisches steuergerät
  11. Elektromotor
  12. R e l a i s
  13. Umschaltkreis
  14. Schalterkontakt
  15. Betätigungsschalter
  16. Sensor/messwertgeber
  17. Widerstand

Legende für alle stromlaufpläne

Legende für alle stromlaufpläne

Legende für alle stromlaufpläne

Kabelkennzeichnung

Im stromlaufplan sind die farben der einzelnen leitungen mit buchstaben oder buchstabenkombinationen gekennzeichnet.

Beispiel: n = schwarz, b = weiß, nb = schwarzweiß.

Kabelfarben

Stromlaufplan-übersicht

Hinweis: wegen des großen umfangs können nicht alle stromlautpläne für den punto in diesem band abgedruckt werden. Die vorliegenden stromlaufpläne beziehen sich auf den fiat punto ab modelljahr 2000. Sollte das fahrzeug einem anderen modelljahr angehören, kann man sich dennoch an den hier abgedruckten plänen orientieren, da eventuelle änderungen in der regel nur teilbereiche betreffen. Weitere stromlaufpläne stehen nicht zur verfügung.

Batterie, lichtmaschine, anlasser

Batterie, lichtmaschine, anlasser

Kombiinstrument, sensoren, geber

Zentralverriegelung

Zentralverriegelung

Elektrische fensterheber, vorn

Elektrische fensterheber, vorn

Frontscheiben-wisch-/waschanlage

Frontscheiben-wisch-/waschanlage

Heckscheiben-wisch-a/vaschanlage

Heckscheiben-wisch-a/vaschanlage

Schiebedach

Schiebedach

Hupe

Hupe

Elektrisch verstellbare außenspiegel

Elektrisch verstellbare auÿenspiegel

Heizung/klimaanlage

Heizung/klimaanlage

Beheizbare heckscheibe

Beheizbare heckscheibe

Autoradio (komfortausstattung)

Autoradio (komfortausstattung)

Standlicht, kennzeichenbeleuchtung

Standlicht, kennzeichenbeleuchtung

Abblendlicht

Abblendlicht

Fernlicht

Fernlicht

Blinklicht, warnblinker

Blinklicht, warnblinker

Bremslicht

Bremslicht

Nebelscheinwerfer

Nebelscheinwerfer

Nebelschlussleuchten

Nebelschlussleuchten

Rückfahrscheinwerfer

Rückfahrscheinwerfer

    Siehe auch:

    Lenkstockschalter aus- und einbauen
    Im lenkstockschalter an der lenksäule sind folgende schaltfunktionen vereint: abbiend-, fernlicht, blinker und scheibenwischer. Ausbau Wagenräder in gerade position bringen. Batterie-massekabel ( - ) bei ausgeschalteter zündung abklemmen. Acht ...

    Manschette für inneres gelenk aus- und einbauen
    Defekte manschette sofort erneuern, dazu muss die vorderachswelle zerlegt werden. Falls schmutz in das gelenkfett eingedrungen ist, gelenk auswaschen und mit neuem tutela mrm2-fett von fiat (lithium-mos2-fett) schmieren. Defekte kugeln oder laufringe in den lagern ...