Fiat Punto Reparaturanleitung | Fahrzeug aufbocken

Für viele wartungs- und reparaturarbeiten muss das fahrzeug aufgebockt beziehungsweise hochgehoben werden. In der werkstatt wird der wagen in der regel mit der hebebühne angehoben, man kann ihn jedoch auch mit dem fahrzeug* oder werkstatt-wagenheber anheben. Grundsätzlich darf das fahrzeug nur an bestimmten aufnahmepunkten angehoben werden.

Sicherheitshinweis

Wenn unter dem fahrzeug gearbeitet werden soll, muss es mit geeigneten unterstellböcken sicher abgestützt werden. Wird das fahrzeug nur mit hilfe des bordwagenhebers angehoben, darf lediglich ein radwechsel durchgeführt werden. Arbeiten unter dem fahrzeug sind verboten. Lebensgefahr!

  • Das fahrzeug nur in unbeladenem zustand aufbocken.
  • Fahrzeug nur auf ebener, fester fläche aufbocken. Bei weichem untergrund breite bretter unter den wagenheber und die unterstellböcke legen, damit sich das gewicht auf eine größere fläche verteilt.
  • Die räder, die beim anheben auf dem boden stehen bleiben, mit keilen gegen vor- oder zurückrollen sichern.

    Nicht auf die feststellbremse verlassen, diese muss bei einigen reparaturen gelöst werden.

  • Fahrzeug mit unterstellböcken so abstützen, dass jeweils ein unterstellbock-bein seitlich nach außen zeigt.

Anhebe- und aufbockpunkte

Der punto darf nur an den dafür bestimmten punkten angehoben und aufgebockt werden, da sonst bleibende verformungen am fahrzeug nicht auszuschließen sind.

Bordwagenheber

  • Wagenheber nur unterhalb der einprägungen am schweller ansetzen. Dabei muss der schweller in die rille des wagenhebers eingreifen.
  • Wagenheber hochkurbeln, bis das rad vom boden abgehoben hat.
  • Fahrzeug mit unterstellböcken abstützen. Dabei unterstellböcke an den für die hebebühne vorgesehenen positionen unterstellen.

Werkstattwagenheber

Werkstattwagenheber

  • Fahrzeug vorn nur am getriebegehäuse anheben -weißer pfeil-. Zwischen wagenheber und getriebe einen holzklotz oder eine gummilage zwischenlegen.

Hebebühne

Hebebühne

  • Ausleger der hebebühne links und rechts an den sockeln - p f e i l e - ansetzen und fahrzeug anheben. Falls nötig, können die hinteren ausleger auch, wie in der abbildung gezeigt, angesetzt werden. Darauf achten, dass die gesamte fläche der böcke anliegt.

Hinweis: die aufbockpunkte für die hebebühne sind in abbildung t-6835 mit schwarzen pfeilen gekennzeichnet.

    Siehe auch:

    Setup-menü
    Das menü besteht aus einer reihe von funktionen, die "kreisförmig" angeordnet sind und die durch die tasten + und - ausgeführt werden können. Damit wird der zugang zu den verschiedenen auswahl- und einstellungsmöglichkeiten (setup) ...

    Allgemeine hinweise für die verwendung der sicherheitsgurte
    Der fahrer ist verpflichtet, alle lokalen gesetzlichen bestimmungen hinsichtlich der pflicht und der vorgehensweise zur verwendung der sicherheitsgurte einzuhalten (und durch die fahrzeuginsassen einhalten zu lassen). Legen sie vor antritt der fahrt immer die sicher ...