Fiat Punto Betriebsanleitung | Kenndaten

Es wird empfohlen, die identifizierungskürzel aufzuzeichnen.

Folgende kenndaten sind auf den schildern eingeprägt und aufgeführt:

  • Zusammenfassendes schild der kenndaten.
  •  Kennzeichnung des fahrgestells.
  •  Schild mit den lackkenndaten der karosserie.
  •  Kennzeichnung des motors.

Zusammenfassendes schild der kenndaten abb. 216

Das schild befindet sich auf der linken seite hinten am kofferraumboden und enthält folgende kenndaten:

  1. Zulassungsnummer.
  2. identifizierungscode des fahrzeugtyps.
  3.  fortlaufende herstellungsnummer des fahrgestells.
  4.  zulässiges gesamtgewicht.
  5.  zul. Gesamtgewicht mit hänger.
  6.  zul. Achslast (vorne).
  7. Zul. Achslast (hinten).
  8.  motortyp.
  9.  code der karosserieversion.
  10.  nummer für ersatzteile.
  11.  korrigierter abgastrübungswert (für dieselmotoren).

Fiat Punto. Zusammenfassendes schild der kenndaten

Schild mit den lackkenndaten der karosserie abb. 217

Das schild befindet sich auf dem außenpfosten des kofferraumdeckels (links) und trägt folgende daten:

  1. Lackhersteller.
  2.  bezeichnung der farbe.
  3.  fiat farbcode.
  4.  farbcode für ausbesserungen oder neulackierung.

Fiat Punto. Schild mit den lackkenndaten der karosserie

Kennzeichnung des fahrgestells abb. 218

Sie ist boden des passagierraums neben dem rechten vordersitz eingeprägt.

  • Fahrzeugtyp (zfa 199000);
  •  Fortlaufende herstellungsnummer des fahrgestells.

Fiat Punto. Kennzeichnung des fahrgestells

Motorkennzeichnung

Die kennzeichnung ist in am zylinderblock eingestanzt und umfasst den typ und die fortlaufende herstellungsnummer.

    Siehe auch:

    Seitenfenster hinten aus- und einbauen
    3-Türer Ausbau Abdeckung - 1 - abhebein, schrauben - 2 - herausdrehen und öffnungsriegel von der c-säule abnehmen. Schrauben - 1 - herausdrehen und abdeckleiste - 2 - abnehmen. Schrauben - 3 - herausdrehen und seitenfenster - 4 - au ...

    Abgasturbolader
    Dieselmotor Beim turbolader sitzen auf einer welle zwei turbinenräder, die in zwei voneinander getrennten gehäusen untergebracht sind. Für den antrieb der turbinenräder sorgen die abgase. Sie bringen die laderwelle auf bis zu 300.000 Umdrehunge ...