Fiat Punto Reparaturanleitung | Öldruck prüfen

Prüfen

  • Ölstand kontrollieren, gegebenenfalls berichtigen.
  • Fahrzeug etwa 1/2 stunde lang warm fahren, die öltemperatur soll ca. +100 C betragen.

Öldruck prüfen

  • Kabel vom öldruckschalter - 1 - abziehen und öldruckschalter herausschrauben. Der öldruckschalter ist beim 1,2-l-benzinmotor am ölfilterflansch - 2 - eingeschraubt.

    3 - Ölfilterpatrone.

Hinweis: bei den anderen motoren ist der öldruckschalter direkt am motorblock eingeschraubt, und zwar beim 1,8-1- 16v-motor in der nähe des anlassers, oberhalb der saugrohrabstützung, siehe auch position - 9 - in abbildung t- 1640. Beim 1,9-l-jtd-dieselmotor befindet sich der öldruckschalter in der nähe der hinteren generator-abdeckung.

  • Anstelle des öldruckschalters geeignetes manometer einschrauben.
  • Motor starten und im leerlauf drehen lassen.
  • Drehzahl auf 4000/min erhöhen, der öldruck muss dann über 4,0 bar liegen.
  • Öldruckschalter mit neuem dichtring einsetzen und mit 30 nm anschrauben, kabel anschließen.
  • Falls der öldruck vom sollwert abweicht, siehe "störungsdiagnose ölkreislauf".

Ö l w a n n e aus- und e i n b a u e n

1,2-L-motor

Ausbau

Sicherheitshinweis

Beim aufbocken des fahrzeugs besteht unfallgefahr! Deshalb vorher das kapitel "fahrzeug aufbocken" durchlesen.

  • Fahrzeug aufbocken.
  • Abgaskrümmer mit katalysator ausbauen, siehe seite 200.
  • Motoröl ablassen und ölablassschraube einschrauben, siehe seite 18.
  • Schwungrad-abdeckung abschrauben.
  • Schrauben und muttern an der ölwanne herausdrehen.

1,2-L-motor

Achtung: die ölwanne darf an der trennfuge zum motorblock keinesfalls mit einem schraubendreher abgedrückt werden, da hierdurch die dichtflächen beschädigt würden.

  • Dichtflächen mit einem spezialmesser - a - , zum beispiel "fiat-1.870.718. 000", Und einem hammer trennen und ölwanne abnehmen.

Einbau

  • Passflächen von motorblock und ölwanne reinigen. Alte dichtmasse mit einem rasiermesser oder einem dichtmittelschaber restlos entfernen. Darauf achten, dass die dichtflächen nicht zerkratzt oder beschädigt werden.
  • Dichtflächen an ölwanne und motorblock mit fettloser abreiben und trocknen. Als reinigungsmittel kann beispielsweise spiritus oder aceton verwendet werden.

1,2-L-motor

  • Silikondichtmittel - 1 - , zum beispiel loctite 5900, auf den gesamten umfang der ölwanne auftragen. Achtung: dichtmittelraupe mit einem durchmesser von 2,5 bis 3 mm an einem stück und ohne unterbrechung auftragen.

    Anfang und ende der dichtmittelraupe gut miteinander verbinden.

  • Ölwanne - 2 - sofort ansetzen, dabei waagerechtes verschieben der ölwanne vermeiden.
  • Schrauben - 3 - und muttern - 4 - über kreuz fingerfest anschrauben.
  • Schrauben und muttern über kreuz mit 5 nm anziehen.

    Anschließend schrauben über kreuz mit 10 nm nachziehen.

Achtung: silikondichtmasse mindestens 1 stunde aushärten lassen, bevor motoröl eingefüllt wird.

  • Schwungrad-abdeckung anschrauben.
  • Abgaskrümmer mit katalysator einbauen, siehe seite 200.
  • Fahrzeug ablassen.
  • Motoröl auffüllen, siehe seite 18.
  • Probefahrt durchführen, ölstand kontrollieren und ölwanne auf dichtigkeit prüfen.

Speziell 1,8-/1,9-l-motor

Hinweis: der aus- und einbau der ölwanne erfolgt im prinzip wie beim 1,2-l-benzinmotor. Hier werden nur die abweichungen beschrieben.

Achtung: falls beim 1,8-l-motor nur der untere öldeckel abgebaut wird, öldeckel mit neuer dichtung anschrauben und über kreuz mit 10 nm festziehen.

Ausbau

  • Untere motorabdeckung ausbauen.
  • 1,9-L-motor: führungsrohr für ölmessstab ausbauen.
  • 1,8-L-motor: ölwanne mit 2 schrauben vom getriebe und mit 1 schraube vom lagerhalter der zwischenwelle abschrauben.
  • 1,9-L-motor: ölwanne vom getriebe abschrauben.
  • 2 Abdeckkappen für befestigung der schwungrad-abdeckung abdrücken und schrauben herausdrehen.

Einbau

  • Ölwanne anschrauben.
  • Schwungrad-abdeckung anschrauben und abdeckkappen aufdrücken.
  • 1,9-L-motor: führungsrohr für ölmessstab einbauen.
  • Untere motorabdeckung einbauen.

Störungsdiagnose ölkreislauf

Störung Ursache Abhilfe
öldruck-kontrolllicht im Kombiinstrument leuchtet Nicht nach einschalten der Zündung. Öldruckschalter defekt.

Strom zum schalter unterbrochen, Kontakte korrodiert.

Kontrolllampe defekt.

Zündung einschalten, leitung vom öldruck- Schalter abziehen und gegen masse halten.

Wenn die kontrolllampe leuchtet, schalter Ersetzen.

  • Elektrische leitung und anschlüsse prüfen.
  • Kontrolllampe ersetzen.
Kontrolllicht verlischt nicht Nach anspringen des motors. Öl sehr warm. Unbedenklich, wenn kontrolllicht beim Gas geben verlischt.
Kontrolllicht verlischt nicht  Beim gas geben bzw. Leuch- Tet während der fahrt. Öldruck zu gering.

Elektrische leitung zum öldruckschalter hat Kurzschluss gegenüber masse.

Oldruckschalter defekt.

  • Ölstand prüfen, ggf. Auffüllen; öldruck nach Vorschrift prüfen.
  • Kabel am schalter abziehen und isoliert  Ablegen, nicht gegen masse legen. Zündung einschalten. Wenn die kontrolllampe aufleuchtet, leitung überprüfen.
  • Schalter auswechseln
Zu niedriger öldruck im Gesamten drehzahlbereich. Zu wenig öl im motor.

Ansaugsieb in der saugglocke verschmutzt, Saugrohr gebrochen.

Ölpumpe verschlissen.

Lagerschaden.

  • Motoröl nachfüllen.
  • Ölwanne ausbauen, ansaugsieb reinigen, ge-Gebenenfalls saugrohr ersetzen.
  • Ölpumpe ausbauen und prüfen, gegebenenfalls ersetzen lassen.
  • Motor demontieren.
Zu niedriger öldruck im Unteren drehzahlbereich. Öldruckregelventil klemmt in offenem Zustand durch verschmutzung. Öldruckregelventil ausbauen und prüfen.
Zu hoher öldruck bei drehZahlen über 2.000/Min. Öldruckregelventil öffnet nicht wegen Verschmutzung. Öldruckregelventil ausbauen und prüfen.
    Siehe auch:

    Lenkstockschalter aus- und einbauen
    Im lenkstockschalter an der lenksäule sind folgende schaltfunktionen vereint: abbiend-, fernlicht, blinker und scheibenwischer. Ausbau Wagenräder in gerade position bringen. Batterie-massekabel ( - ) bei ausgeschalteter zündung abklemmen. Acht ...

    System hill holder
    Das system ist bestandteil des esp-systems und hilft bei der anfahrt an steigungen. Es wird automatisch unter folgenden bedingungen aktiviert: Bergauf: bei stillstehendem fahrzeug auf einer straße mit einer neigung über 5%, laufendem motor, gedr&uum ...