Fiat Punto Reparaturanleitung | Airbag-sicherheitshinweise

Fiat Punto Reparaturanleitung / Fahrwerk / Lenkung/airbag / Airbag-sicherheitshinweise

Das airbag-system besteht aus dem aufprallsensor, dem gasgenerator und dem airbag. Das aufblasen des airbags wird elektrisch ausgelöst.

Der punto ist mit einem fahrer- und einem beifahrer-airbag sowie seitenairbags und - je nach modell - mit kopfairbags sowie gurtstraffern ausgestattet. Die einbaustellen der airbags sind in der regel durch die aufschrift "airbag" gekennzeichnet.

Auf dem beifahrersitz darf kein gegen die fahrtrichtung angeordneter babysitz montiert werden. Andernfalls muss der beifahrer-airbag deaktiviert werden. Dazu befindet sich ein schalter seitlich am armaturenbrett, der mit dem zündschlüssel betätigt wird.

Achtung: aus sicherheitsgründen keinerlei arbeiten an teilen durchführen, die zum airbag- oder gurtstraffer-system gehören.

Vor aus- und einbau der fahrer-airbag-einheit folgende hinweise unbedingt beachten:

  • Batterie-massekabel (-) bei ausgeschalteter zündung abklemmen.

    Achtung: dadurch werden elektronische speicher gelöscht, wie zum beispiel der radiocode. Das radio kann anschließend nur durch die eingabe des richtigen codes oder durch die fachwerkstatt wieder in betrieb genommen werden. Vor dem abklemmen daher unbedingt den diebstahlcode ermitteln.

  • Batteriepole isolieren, um versehentlichen kontakt zu vermeiden.
  • Nach dem abklemmen der batterie und vor dem ausbau der airbag-einheit mindestens 10 minuten warten, bis sich der kondensator des airbag-systems entladen hat.
  • Räder genau in geradeausstellung, lenkrad in mittelstellung bringen.
  • Vor dem abnehmen (berühren) der airbag-einheit elektrostatische aufladung abbauen. Dazu kurz den schließkeil der tür oder die karosserie anfassen.
  • Beim anklemmen der batterie darf sich keine person im innenraum des fahrzeuges aufhalten.

Allgemeine hinweise:

  • Niemals airbag-komponenten eines anderen fahrzeugs oder ein anderes lenkrad einbauen. Beim austausch stets neue teile verwenden.
  • Selbst nach einem leichten unfall, der nicht zum auslösen des airbags führte, airbag- und gurtstraffer-system von einer fiat-werkstatt überprüfen lassen.
  • Nach auslösen eines lenkrad-airbags grundsätzlich das lenkrad, beim seitenairbag die abdeckung im sitz, beim beifahrer-airbag die armaturentafel ersetzen lassen.
  • Das airbag-system darf nur in der fachwerkstatt geprüft werden. Keinesfalls mit prüflampe, voltmeter oder ohmmeter prüfen.
  • Airbag-komponenten, die aus einer höhe von mehr als 0,5 m fallengelassen wurden, müssen grundsätzlich ersetzt werden.
  • Airbag-komponenten vor großer hitze und direkter flammeneinwirkung schützen. Keinen temperaturen über +100 c aussetzen, auch nicht kurzfristig.
  • Die airbag-einheit ist im ausgebauten zustand immer so abzulegen, dass das lenkradpolster nach oben zeigt. Bei umgekehrter lagerung besteht die gefahr, dass bei eventueller zündung der gasgenerator nach oben geschleudert wird. Dadurch erhöht sich die verletzungsgefahr.
  • Bei arbeitsunterbrechung die airbag-einheit nicht unbeaufsichtigt liegen lassen.
  • Die airbag-einheit darf nicht zerlegt werden, bei einem defekt ist sie immer komplett zu ersetzen. Da die airbag- einheit explosivstoffe enthält, ist sie unter verschluss oder geeigneter aufsicht aufzubewahren.
  • Vor verschrotten des fahrzeugs müssen die airbag-einheiten entsorgt werden. Die entsorgung erfolgt nur durch eine fachwerkstatt.
  • Bei arbeiten am fahrzeug mit einem elektro-schweißgerät bei abgeklemmter batterie den mehrfachstecker vom airbag-steuergerät abziehen.
    Siehe auch:

    Scheibenwaschdüse für heckscheibe aus- und einbauen
    Ausbau Heckklappe öffnen und zusatzbremsleuchte ausbauen, siehe seite 80. Wasserschlauch - 1 - von der scheibenwaschdüse - 2 - abziehen. Mit schraubendreher lasche drücken und düse nach außen aus der einbauöffnung ziehen. ...

    Scheinwerfer
    Ausrichtung des lichtkegels Eine korrekte ausrichtung der scheinwerfer ist ausschlaggebend für den komfort und die sicherheit des fahrers und der anderen verkehrsteilnehmer. Um die bestmöglichen sichtverhältnisse bei eingeschalteten scheinwerfern zu g ...