Fiat Punto Reparaturanleitung | Funktion des motormanagements beim benzinmotor

Fiat Punto Reparaturanleitung / Motor-management / Benzin-einspritzanlage / Funktion des motormanagements beim benzinmotor

Der kraftstoff wird aus dem kraftstoffvorratsbehälter (tank) von der elektrischen kraftstoffpumpe angesaugt und zum kraftstoffverteiler gefördert. Dabei hält die kraftstoffpumpe den förderdruck konstant bei 3,5 bar, eine rücklaufleitung zum tank ist nicht vorhanden.

Über elektrisch angesteuerte einspritzventile wird der kraftstoff stoßweise in das ansaugrohr direkt vor die einlassventile des motors gespritzt. Das motor-steuergerät steuert die einspritzventile sequentiell, also in zündreihenfolge, an und regelt die einspritzzeit und dadurch die einspritzmenge.

Die verbrennungsluft wird vom motor über den luftfilter angesaugt und gelangt durch das drosselklappenteil sowie das ansaugrohr bis zu den einlassventilen. Geregelt wird die luftmenge durch die drosselklappe, die über einen schrittmotor vom motor-steuergerät betätigt wird. Hinweis: beim 1,2-l-8v-motor wird die drosselklappe über einen gaszug betätigt.

Das motor-steuergerät ist ein kleiner, sehr schnell arbeitender computer. Es bestimmt den optimalen zündzeitpunkt, den einspritzzeitpunkt und die einspritzmenge.

Informationen von weiteren sensoren (fühlern) und befehle an aktoren (stellgliedern) sorgen in jeder fahrsituation für einen optimalen motorbetrieb. Fallen wichtige sensoren aus, schaltet das steuergerät auf ein notlaufprogramm um, damit motorschäden vermieden werden und weiter gefahren werden kann. In diesem fall ruckelt der motor und neigt beim gas geben zum absterben.

Sensoren und aktoren der einspritzanlage

  • Der ot- und drehzahlsensor ist in der nähe des schwungrades in den motorblock eingeschraubt. Er übermittelt dem steuergerät die motordrehzahl und die otstellung des kolbens von zylinder 1.
  • 1,2-L-motor: der ansaugluft-druck- und temperatursensor sitzt im ansaugrohr. Aus seinen werten errechnet das motor-steuergerät zusammen mit der aktuellen motordrehzahl die angesaugte luftmenge und regelt dementsprechend die einspritzmenge.
  • 1,8-L-motor: der luftmassenmesser sitzt im drosselgehäuse und misst die angesaugte luftmasse. Aufgrund dieser werte erkennt das motor-steuergerät den lastzustand des motors und regelt dementsprechend die einspritzmenge.

1,2-1-16V-/1,8-1-16v-motor:

  • Die drosselklappe wird durch einen stellmotor, den drosselklappensteller, vom motor-steuergerät je nach bedarf geöffnet oder geschlossen.
  • Das drosselklappenpotentiometer befindet sich am drosselklappenstutzen und übermittelt dem steuergerät die momentane winkelstellung der drosselklappe.
  • Der pedalwertgeber sitzt im fahrerfußraum direkt am gaspedal. Er übermittelt die gaspedalstellung über ein entsprechendes spannungssignal an das motor-steuergerät.

    Sicherheitshalber wird durch ein zweites potentiometer ein zusätzliches referenzsignal übertragen.

  • Der kühlmittel-temperaturfühler sitzt im thermostatgehäuse.

    Es handelt es sich dabei um einen ntc-widerstand.

    Das heißt, der widerstand wird geringer, wenn die kühlmitteltemperatur ansteigt. Ntc = negativer temperatur- coeffizient.

  • Die tankentlüftung besteht aus dem aktivkohlebehälter und einem magnetventil. Im aktivkohlebehälter werden kraftstoffdämpfe gespeichert, die sich durch erwärmung des kraftstoffs im tank bilden. Bei laufendem motor werden die kraftstoffdämpfe aus dem aktivkohlebehälter abgesaugt und dem motor zur verbrennung zugeführt.
  • Die lambdasonde (sauerstoffsensor) dient zur regelung des katalysators. Sie misst den sauerstoffgehalt im abgasstrom und schickt entsprechende spannungssignale an das motor-steuergerät.
  • Der klopfsensor ist in den motorblock eingeschraubt. Er verhindert, dass schädliche, klopfende verbrennungen auftreten können. Dadurch kann der zündzeitpunkt an der klopfgrenze gehalten werden, wodurch die energie des kraftstoffes besser ausgenutzt und somit der kraftstoffverbrauch reduziert wird.

Systemübersicht motormanagement 1,2-l-8v-motor

Systemubersicht motormanagement 1,2-l-8v-motor

  1. Kraftstoffvorratsbehälter (tank)
  2. Elektrische kraftstoffpumpe förderdruck: 3,5 bar.

    Fördermenge: 110 l/h.

  3. Mehrfunktionsventil
  4. Sicherheitsventil
  5. Kraftstoffvorlaufleitung
  6. Motor-steuergerät
  7. Fahrzeugbatterie
  8. Zündschloss
  9. Sicherheitsschalter
  10. Stromversorgungsrelais
  11. Klimakompressor
  12. Magnetventil für aktivkohlesystem
  13. Sicherungen für motormanage-
  14. Aktivkohlefilter
  15. Diagnoseanschluss
  16. Absolutdruck- und temperatursensor
  17. Ot- und drehzahlsensor
  18. Zündkerzen
  19. Kühlmittel-temperatursensor
  20. Einspritzventile
  21. Drosselklappenpotentiometer
  22. Leerlaufsteller

Über den leerlaufsteller regelt das motor-steuergerät die leerlaufdrehzahl.

Dadurch wird eine gleichbleibende leerlaufdrehzahl erreicht, unabhängig davon, ob gerade zusatzverbraucher eingeschaltet sind.

  1. Kraftstoff-verteilerrohr
  2. Luftfilter
  3. Zündspulen
  4. Lambdasonde 1
  5. Motor-kontrollleuchte
  6. Drehzahlmesser
  7. Katalysator
  8. Lambdasonde 2
    Siehe auch:

    Zündschlüssel/fernbedienung: batterie wechseln
    Ausbau Schraubendreher - 1 - in schlitz an der öse des schlüssels ansetzen und abdeckung - 2 - aufhebeln. Batterie mit einem schraubendreher anheben und aus der halterung herausnehmen. Einbau Neue batterie so einsetzen, dass der pluspol na ...

    Einspritzventile prüfen
    Undichte ventile bewirken heißstartschwierigkeiten. Defekte einspritzventile lassen den motor bisweilen nachdieseln und führen zu motoraussetzern. Motor im leerlauf laufen lassen. Mit einem stethoskop bei laufendem motor bei jedem einzelnen ventil pr&uum ...